Wasserburg/Attel – Seinen Traumjob hat Felix Munzinger schon lange gefunden. Seit 16 Jahren arbeitet der 37-jährige Mann mit Handicap im Wasserburger Kindergarten Gänseblümchen. Hier hilft er in der Betreuung der Kinder und geht den Erzieherinnen und Erziehern zur Hand, wo seine Hilfe gerade gebraucht wird. Für ihn war das anfangs alles andere als selbstverständlich. Doch mittlerweile ist es ein fast normaler Job.

Seit nunmehr fünf Jahren wird Felix Munzinger im Rahmen eines sogenannten Außenarbeitsplatzes von den Inntal-Werkstätten der Stiftung Attl begleitet. Grund genug für eine kleine Feierstunde anlässlich des Jubiläums am Kindergarten Gänseblümchen, bei der sich nun alle Verantwortlichen trafen.

Ruth Röder ist von Seiten der Stiftung Attl für die Außenarbeitsplätze, von denen sie derzeit 31 betreut, verantwortlich. „Ich freue mich ganz besonders darüber, dass wir mit dem Kindergarten Gänseblümchen einen so guten Kooperationspartner gefunden haben“, meinte sie in ihrer kurzen Ansprache. Mit einem kleinen Geschenkkorb mit Produkten aus dem Attler Markt bedankte sie sich bei Anneliese Arnold, Regina Zierhut und Bettina Zenker, die Felix Munzinger bei seiner Arbeit im Kindergarten begleiten.

Auch Bernhard Gutschmidt, Leiter der Attler Inntal-Werkstätten, bedankte sich herzlich. „Unser Bestreben ist es, mehr Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen“, so Gutschmidt. „Eine gute Zusammenarbeit, Kreativität und immer neue Ideen sind da besonders wichtig.“